Samstag, 9. Dezember 2017

... was ist den da nur auf meiner Nadel los??? ...

Hallo ... was ist den da nur los....

es ist unglaublich und eigentlich könnte ich mich auch schon wieder über mich selber ärgern... ich wusste es doch selbst ganz genau...

Und ich habe es keinem geglaubt... nach langem kann ich endlich mal wieder meine Häkelnadel Abends schwingen, ohne das mir erschöpft vom Tag die Augen zufallen...

und was kommt dabei heraus...

..ich habe ein Projekt das mich in die Verzweiflung jagt...
Kennt Ihr die Decke..Sophies Universum...???
Kurzer Hand hab ich diese Ding verbannt... und etwas neues angefangen.
 Die Decke ist wahnsinnig schick am Ende... dieses kleine Scheißerlein... hat aber so seine Tücken...
Kein Fernsehr dabei ... und am besten sitzt du ganz allein in irgendeiner Ecke und es Quatscht dich keiner an... mit Sicherheit hast du genau dann einen Fehler drinnen und schon stimmt die nächste Reihe nicht mehr..:(

... Projekt zwei...
ein Mantel..
Eine Freundin brachte mich drauf.. Mensch was nicht zum denken toll... einfach nur Stäbchen der Wahnsinn.. einfach halt... drauf losgehäkelt und nun.. Pustekuchen...

ich habe mich verrechnet.. Besser falsch Maß genommen...
 Ja ich weis... ich hab seit dem unsere Motte auf Erden ist... so ein Paar Kilotiere zuviel...
aber selbst mit gut zureden war da nichts dran zu machen..
also da hiess es.. 30 Reihen wieder aufribbeln...
Ärgerlich...
falls ihr diese tolle Jacke auch auf die Nadel schmeissen wollt... Den CAL gibt es auf INSTAGRAM
bei marionida...

Ansonsten gehts der Mottenfamilie gut... das Mottenkind wächst und gedeiht...
Dieser kleine Wirbelwind hat mächtig Spaß am Leben...
der Schalk steht ihr Quasi im Nacken und wartet nur darauf heraus zu dürfen... aber es sind schon fast 1 Jahr und 4 Monate vergangen und ich frage mich immer wieder wo diese verdammte Zeit hin ist...

Wenn eine Mama ein Tip hat, wie diese Kind aufhört zu wachsen, dann bitte hier... Ich nehme allen Rat entgegen.

Jetzt werdet Ihr mal wieder öfter was von uns hören... 

Fühlt euch gedrückt von der überaus mit Liebe gefüllten Mottenmama.
(oh ha.. wie schnulzig... aber so was passiert in der Vorweinachtszeit)
p.s. Ich brauche noch ein paar Tipps wie ich den Weihnachtsgrinch völlig aus meinem Haus verbanne..

LG EURe GRoße Motte!