Sonntag, 17. Dezember 2017

..der erste Schnee... und ich muss Ihn mit euch teilen...

Hallo Ihr Lieben...

heute morgen kurz nach 5 gingen meine Ferkelnaugen auf...
und ich war ganz hin und weg... SCHNEE...
 kennt ihr eigentlich das Gedicht von CHRISTIAN MORGENSTERN

Wenn es Winter wird

Der See hat eine Haut bekommen,
so daß man fast drauf gehen kann,
und kommt ein großer Fisch geschwommen,
so stößt er mit der Nase an.

Und nimmst du einen Kieselstein
und wirfst ihn drauf, so macht es klirr
und titscher - titscher - titscher - dirr ...
Heißa, du lustiger Kieselstein!

Er zwitschert wie ein Vögelein
und tut als wie ein Schwälblein fliegen -
doch endlich bleibt mein Kieselstein
ganz weit, ganz weit auf dem See draußen liegen.


da kommen die Fische haufenweis
und schaun durch das klare Fenster von Eis
und denken, der Stein wär etwas zum Essen;
doch sosehr sie die Nase ans Eis auch pressen,
das Eis ist zu dick, das Eis ist zu alt,
sie machen sich nur die Nasen kalt.


Aber bald, aber bald
werden wir selbst auf eignen Sohlen
hinausgehn können und den Stein wiederholen.

Wenn endlich der erste Schnee liegt erinnere ich mich immer wieder dran, immer wieder kommt dann in meinem KOpf die "kleine" Suse



wie sie da an der Tafel vor Ihrere Lehrerin steht und vor den Weihnachtsferien dieses Gedicht aufsagen musste...













Ich nehm euch einfach mal mit... ins Land der verschneiten Häuschen.
Nur ein paar Kilometer weiter ..nämlich in Baabe liegt nicht eine Flocke...
Frau Holle hat es gut mit uns gemeint.

LG eure Mottenmama